Neubau Pegel Trier

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Trier bauten einen neuen Unterwasser- Pegel.

Mit Pfahlbohrungen wurde ein Ring mit einem Durchmesser von ca. 4 m bis unter die Wasserlinie der Mosel wasserdicht hergestellt.

Die Aufgabe bestand darin, das Material aus dem Ring herauszusaugen.

Es wurden über 120 m³ Material in 6 Tagen gesaugt.

Der Anfang geht noch gut und entspannt voran.

Langsam geht es in die Tiefe.

Das Lösen des zum Teil sehr harten Bodens übernimmt ein Minibagger.

Die Ecken und Zwischenräume der Bohrpfähle werden mit einem Luftspaten und den fahrzeugeigenen Kompressor gelöst.

Es geht voran.

Es ist fast geschafft. Ganz schön tief……….

Entleert wird das Fahrzeug direkt vor Ort, damit keine Zeit verloren wird.

Der Radlader wartet auf die nächste Entleerung.