Absaugen von Bauschutt vom Dachgewölbe der Batholomäuskirche in Marktgrönningen

Der Bauschutt muss runter.

Bei Sanierungsarbeiten in den vergangenen Jahrhunderten wurde der anfallende Bauschutt einfach auf den Dachgewölben liegen gelassen. Da man befürchtete, dass die teilweise in Holz gebauten Gewölbe, der Belastung nicht mehr standhalten, wurde bei der letzten Dachsanierung alles Material entfernt.

Aufgrund der großen Massen, der Höhe der Gewölbedecke und der insgesamt beengten Verhältnisse, wurden diese Arbeiten mittels Saugbagger erledigt.

Das ist ein Beispiel

Die Kirche ist nicht nur hoch, sondern auch groß!

Aus diesem Dachgeschoß muss der Bauschutt abgesaugt und die Gewölbedecken gereinigt werden.

Der Bauschutt der Jahrhunderte liegt bis zu den Deckenbalken.

Der Bauschutt der Jahrhunderte liegt bis zu den Deckenbalken.

Die Arbeiten fanden unter beengten Verhältnissen statt, aber das Saugen war immer noch besser, als alles mit Schaufel und Eimer rauszuholen.

Es wurde nicht mit archäologischen Funden gerechnet, gespannt und vorsichtig war man trotzdem. Leider wurde ausser einigen alten Flaschen, mumifizierten Ratten und Vögeln, sowie alten Nägeln nichts gefunden.

Nachdem alles abgesaugt war, konnten die Gewölbebögen begutachtet werden.

Alles ist absolut sauber und staubfrei…. wie wahrscheinlich nie zuvor.

Die Gewölbeteile im späteren Anbau waren aus Holz, aber auch in einem sehr guten Zustand.

Wenn man bedenkt, dass auch hier der Bauschutt fast meterhoch gelegen hat……..

Die Gewölbeteile im späteren Anbau waren aus Holz, aber auch in einem sehr guten Zustand.

Wenn man bedenkt, dass auch hier der Bauschutt fast meterhoch gelegen hat……..